Rezension

[Rezension] Rogue – Helldogs MC 1 von Elena MacKenzie

Loading Likes...

Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Rogue – Helldogs MC Band 1
Autor: Elena MacKenzie

Format: E-Book/ Taschenbuch
Verlag: Latos Verlag
ISBN: 978-3945766200
ASIN: B0714L7CS4
Seiten: 328
Preis: € 3,99 / 9,99
erschienen am  23. Mai 2017

Grafik Kurzbeschreibung

Einmal im Jahr muss Rogue einfach raus. Dann schnappt er sich sein Bike und fährt irgendwo in die Wildnis, baut sein Zelt auf und genießt die Einsamkeit. Dieses Mal wird seine Einsamkeit empfindlich gestört. Bei einer Wanderung findet er eine junge Frau, die offensichtlich einen Abhang runtergestürzt ist und sich den Knöchel verstaucht hat. Da es schon zu spät ist, um nachts mit einer Frau auf den Armen durch den Wald zu irren, nimmt er sie mit in sein Zelt. Die Frau wirkt nervös und verstört, aber sie sagt ihm nicht, was sie überhaupt im Wald macht. Mitten in der Nacht wird Rogue außer Gefecht gesetzt. Als er aufwacht, ist die Frau weg. Er macht sich sofort auf die Suche nach ihr und entdeckt sie, mit schweren Seilen gefesselt, in einer heruntergekommenen Hütte. Auf dem Tisch der Hütte liegt eine weitere Frau. Für die kann Rogue nichts mehr tun, aber Daria kann er retten. Der sadistische Serienmörder sieht das leider anders.

amazon.de

Elena MacKenzie schreibt romantische, lustige, erotische und traurige Liebesromane. Highland Secrets war ihr erster Roman unter diesem Pseudonym und eroberte sofort die Top 10 der Amazon-Charts. Seither hat sie weitere erfolgreiche Romane veröffentlicht. Für ihre Bücher sucht sie sich interessante Orte wie die kleine Insel Fair, Edinburgh, Glasgow oder Tolosa aus und verführt ihre Leser damit zum Träumen. Ganz nach dem Motto: Sich in Büchern verlieren, heißt grenzenlos träumen.

amazon.de

Ich war gespannt auf das Buch „Rogue“, mein erstes aus der Feder der Autorin Elena MacKenzie. Wird sicher auch nicht das letzte gewesen sein, denn auch dieses Buch gehört zu einer Trilogie oder Reihe. Zumindest gibt es neben Rogue noch die beiden Teile Craw und Blaze.

In dieser Reihe geht’s um die Helldogs MC, einen Bikerclub, welcher jetzt in Tolosa (Spanien) zu finden ist. In diesem Teil lernen wir halt Rogue kennen. Ein Mann mit einer Vergangenheit. Schicksale die ihn erhalten. Der Club gibt ihm die Kraft und auch den Halt. Frauen oder auch Beziehungen sind lt. Seiner Aussage nichts. Doch dann findet er eine Frau im Wald, ihr Name lautet Daria.

Wie es weiter geht und was ihr passierte, erfahrt ihr, wenn ihr selbst das Buch lest. Ein kleiner Einblick in das Buch gibt euch auch der Klappentext, er verrät aber auch nicht zu viel.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gefallen. Ich kam mit dem Buch gut voran und es ließ sich sehr einfach lesen. Es fiel mir schwer das Buch zur Seite zu legen, da ich doch wissen wollte wohin mich diese Reise mit den Charakteren führen würde. Die Autorin verstand es die Spannung durch das Buch zu ziehen. Wir finden hier allerdings auch erotische Szenen im Buch, die auch gut passten.

Manch eine Handlung oder Vorgehen sollte man vielleicht nicht zu realistisch sehen, da diese sicher nicht so passieren würden. Aber ich finde in den Büchern darf so etwas auch sein.

Die Protagonisten Rogue und Daria haben mir gefallen. Beide waren unterschiedliche Persönlichkeiten. Jeder hatte seine Vergangenheit und seine Geheimnisse. Sie wurden gut ausgearbeitet und auch dargestellt. Rogue war ein Mann mit einer harten Schale, besaß aber doch einen weichen Kern. Daria ist an ihrer Vergangenheit sehr gewachsen.

Ich kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr auf Biker steht, ihren Zusammenhalt liebt aber auch ihre Geschichten erfahren möchtet. Mir hat Rogue sehr gut gefallen und ich hatte eine schöne Lesezeit damit.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | Cover: © Latos Verlag

ein Kommentar schreiben