Abendsternchens bunte Welt

Daily Archives:

23/08/2017

#AutorundBuch Buchvorstellung

[#AutorundBuch] Neuerscheinung Juli: Sommer im Winter

erstellt von A. G. Kunz

Hallo Sterne,

schön das ihr nochmals vorbei schaut.

Jetzt hab ich etwas für euch, was es noch nicht zu kaufen gibt.

Gabriele hat uns bereits das Cover und den Klappentext für ihr neues Buchbaby geschickt. Das Buch “Juli Sommer im Winter” erscheint im September.

Hier nun für euch das Cover.

Cover: Gabriele E. Fleischmann

Und wie versprochen für euch noch der Klappentext:

An dem Tag, als meine geliebte Mutter starb, starb auch ein Teil von mir. Es war, als hätte man mir mein Herz herausgerissen und es in tausend Stücke zersplittern lassen, doch damit ist mein Anteil am Leid noch lange nicht ausgeschöpft. Zu meiner großen Freude muss ich, bis zu meiner Volljährigkeit, bei meinem Erzeuger leben. Ach qualvolle Monate muss ich mit ihm und meiner Stiefmutter ein Dach über dem Kopf teilen, wobei meine Stiefmutter der unangenehmste Mitbewohner in unserer unfreiwilligen WG ist. Sie ist nicht nur böse, sondern niederträchtig. Ich bin mir sicher, wenn sie im Mittelalter gelebt hätte, wäre sie die klassische Vorlage für sämtliche Märchenhexen der Literatur gewesen. Dass sie mich hasst, zeigt sie mir immer wieder, indem sie mich ausbaden lässt, dass ich das Produkt eines Ausrutschers meines Vaters bin. Immerhin gibt es einen Lichtblick in meinem Leben: Meine beste Freundin Elly, auf die ich mich blind verlassen kann. Ohne sie wäre das Leben nicht lebenswert. Okay, so ganz stimmt das nicht, denn es gibt auch noch ihren Bruder Dan, der, ebenso wie seine Schwester, ein begnadeter Straßenmusiker ist. Rein optisch ist er eine Todsünde wert, charakterlich ein Riesenarschloch … und meine große Liebe, was jedoch nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Leider. Doch ich habe immer noch die kleine Hoffnung, dass das Schicksal irgendwann einmal sagt: „Hey, die Juli Sommer hätte es doch mal verdient, glücklich zu werden.
Na was sagt ihr? Schon gespannt auf die Neuerscheinung?

Schaut auch um 18 Uhr nochmal bei Saskia vorbei, dort erhaltet ihr nochmals eine Tageszusammenfassung sowie die letzte Buchvorstellung des heutigen Tages.

Teile diesen Beitrag via:
weiterlesen...
#AutorundBuch Buchvorstellung

[#AutorundBuch] Buchvorstellung Charlotte: Mein Tanz im Sonnenschein

erstellt von A. G. Kunz

Hallo Sterne,

schön das ihr wieder rein schaut.

Seid ihr bereits neugierig, welches Buch ich euch jetzt vorstelle? Ach Mist, den Titel hab ich euch ja bereits verraten.

Es geht wie ihr bereits lesen konntet um Charlotte Mein Tanz im Sonnenschein.

Ich zeig euch erst einmal das Cover und liefere euch ein paar Daten zum Buch.

Cover: Gabriele E. Fleischmann

Autor: Gabriele E. Fleischmann
Titel: Charlotte: Mein Tanz im Sonnenschein
Reihe: Kerry und Theo (9)
ISBN: 978-1537219561
ASIN: B01KKRPWVO
Seiten: 372
erschienen am: 18. August 2016
Preis: 3,99€ / 13,36€

Jetzt fragt ihr euch sicher um was es in dem Buch geht. Ich bin ja nicht so und zeig euch den Klappentext.

Sie ist Kerrys und Theos braves Töchterchen, die zielstrebig ihren Weg
geht und so ganz anders als ihr Bruder Jo ist … Das glauben zumindest
ihre Eltern, doch Charlotte kann auch anders und freut sich darum umso
mehr, als sie eine Einladung zu einer Audition in einer der
renommiertesten Tanz-Ballett-und Musikschulen New Yorks erhält. Sollte
sie tatsächlich einen Platz an dieser Schule bekommen, würde für sie ein
lang gehegter Traum in Erfüllung gehen. Nicht nur, dass sie ihrem
Wunsch Tänzerin zu werden einen großen Schritt näher käme, nein, in den
Staaten könnte sie all das ausleben, was sie zu Hause so gut zu
vertuschen weiß. Für sie steht fest, diese Zeit in NY würde ein einziger
Tanz im Sonnenschein werden. Aber, wo viel Sonne ist, gibt es auch viel
Schatten und so bemerkt Charlotte recht schnell, dass Träume eben
Träume sind, und die Realität oft bitter und grausam sein kann.

Gegen 14 Uhr stellt euch Saskia das nächste Buch vor.

Teile diesen Beitrag via:
weiterlesen...
Rezension

[Rezension] Kaiserkind von Swetlana Neumann

Cover: Wiesengrund Verlag

Format: Hardcover
Verlag: Wiesengrund Verlag
ISBN: 978-3944879284
Seiten:476
Preis: € 18,50
erschienen am  22. November 2016

*Rezensionsexemplar

 

Eine Frau läuft um ihr Leben. Adelige Herren wollen sie aus dem Weg räumen, bevor sie dem preußischen Thronfolger zu nah kommen kann. Wie aus dem Nichts taucht ein mysteriöser Engländer auf und eilt ihr zur Hilfe. Doch wer ist er wirklich?
Als sich Christine Gräfin von Lindau eines Waisenkindes annimmt, überschlagen sich die Ereignisse. Das Kind soll sterben, denn es hätte niemals geboren werden dürfen. Für die Hohenzollern steht zu viel auf dem Spiel. Die Gräfin muss sich entscheiden. Begibt sie sich bewusst in Gefahr? Überlässt sie das Kind seinem Schicksal? Welche Rolle spielt der Engländer wirklich in diesem Intrigenspiel?
Erster Teil einer Trilogie, in dessen Mittelpunkt ein ganz besonderes Kind steht.

Swetlana Neumann ist besessen. Sie ist besessen von Geschichten, die sie findet, aufhebt und weiterspinnt, um sie schließlich ihren Leserinnen und Lesern in ihrer wundervollen Art zu erzählen. Egal, ob sie Geschichten für Kinder oder für Erwachsene erzählt, immer sind sie so bunt wie das Leben und berühren die Seele auf eine ganz besondere Art. Mit besonderer Vorliebe schlüpft sie in die Rollen und Kostüme ihrer Protagonistinnen und verleiht Lesungen, Märkten und Messen so eine ganz besondere Anmutung. Die Autorin lebt und schreibt seit vielen Jahren in Wiesenburg.

Zuerst einmal möchte ich dem Wiesengrund Verlag danken, welche mir das Buch Kaiserkind als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Meine persönliche Meinung wird jedoch davon nicht beeinflusst.

Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, war ich schon recht gespannt auf das Buch. Spielt es doch im Land Brandenburg, in dem ich selbst auch lebe. Einige Orte sind mir auch bekannt, so dass die Vorstellung viel einfacher fiel.

Auf den Inhalt möchte ich weniger eingehen, da er schon ausreichend über den Inhalt informiert. Um daher Spoiler zu vermeiden, muss dieser für euch reichen. Ich kann euch jedoch sagen, auch wenn es ein eher historisches Buch ist, es war kaum aus der Hand zu legen. Schon der Einstieg mit dem Prolog war spannend geschrieben und man war direkt mittendrin als Leser. Man selbst rätselte immer wieder wer nun wirklich dieser mysteriöse Engländer ist. Bis zum Schluss bin ich zu keiner richtigen Lösung gekommen. Er spielte jedoch immer wieder für Christine und dem Kaiserkind Luise eine wichtige Rolle.

Der Schreibstil der Autorin Swetlana Neumann hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich einfach und ganz gut lesen. Die Charaktere wurden anschaulich beschrieben. Sowohl ihre Gedanken als auch ihr handeln. Ab und an überlegte man, ob es richtig war, welcher Weg dort gegangen wird. Aber man verstand auch immer wieder die Protagonistin Christine. Auch wenn es manchmal nicht einfach war.

Das Buch Kaiserkind handelt mehrere Jahre ab, so das wir hier eine größere Zeitspanne vorliegen haben. Dennoch blieb nichts aus, das man sagen könnte hier fehle etwas.
Es handelt sich hier um den Auftakt einer Trilogie. Ich bin gespannt was einen in den weiteren beiden Teilen noch so erwarten wird und wohin die Reise mit dem Kaiserkind geht. Auf jeden Fall wird es weiter spannend bleiben, davon gehe ich aus.

Wenn ihr Bücher aus einer früheren Zeit liebt und diese auch spannend sein dürfen, dann kann ich euch das Kaiserkind empfehlen. Taucht ab in ein historisches Brandenburg und lernt die Gräfin sowie das Kaiserkind kennen.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Teile diesen Beitrag via:
weiterlesen...
#AutorundBuch Interview

[#AutorundBuch] Interview mit Gabriele E. Fleischmann

erstellt von A. G. Kunz

Hallo Sterne,

ein neuer Mittwoch ist angebrochen und damit klopft unser #AutorundBuch Tag wieder an.

Saskia und ich möchten euch heute Gabriele E. Fleischmann und ein paar ihrer Bücher vorstellen.

Fangen wir also direkt mit dem Interview an.

Hallo Gabriele,

schön, dass du bei unserer Aktion #AutorundBuch dabei bist.

Folgende Fragen haben wir uns überlegt:

1. Stell dich doch bitte zuerst einmal den Lesern vor, für alle die dich noch nicht kennen.

Mein Name lautet eigentlich Emma Gabriele, da sich aber so viele Autorinnen mittlerweile Emma als Pseydonym zu legen, habe ich das ganze umgedreht und so kam Gabriele E. Fleischmann zu stande.
Ich bin XX Jahre alt, lebe mit meinen 8 Kindern und meinem Mann im schönen Köln.

2. Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Eigentlich habe ich mir seit frühester Kindheit immer Geshcichten ausgedacht, aber zum Schreiben selbst bin ich durch die schwere Krnakheit meines Sohnes gekommen. Ich musste mich einfach ablenken, als er viele Wochen auf der Intensivstation lag.

3. Woher nimmst du die Ideen für deine Bücher?

Siehe oben *lach* ich habe 8 Kinder, da bekomme ich die Ideen frei Haus geliefert. Mnachmal sind es auch die dramatischen Dinge unseres Alltags, die ich zu Papier bringe. So wird in den Büchern von “Johannes“ z.B. die schwere Herzerkrankung meines Sohnes thematisiert, halt nur in Bad Boy Marnier

4. Ist das Schreiben dein Hauptberuf oder führst du das als Nebentätigkeit aus?

Mittlerweile bin ich Vollzeitautorin.

5. Welche Charaktereigenschaft an dir schätzt du besonders?

Oh, so etwas fällt mir schwer. Ich habe keine allzu hohe Meinung von mir, von daher ist es da auch schwer zu sagen, was das Gute an mir ist. Spontan fiel mir nur ein, dass ich sehr treu bin.

6. Kochst du gerne? Was ist dein Lieblingsgericht? 

Nein kochen ist für mich ein lästiges Übel, da ich bei so einer XXL Familie immer solche Massen kochen muss.
Mein Lieblingsgericht ist ganz profan Spaghetti mit Tomatensauce.

7. Du strandest auf einer einsamen Insel. Welche 3 Gegenstände müsstest du unbedingt dabei haben?

Ein Mückennetz
mein Laptop … der beinhaltet dann alles was ich brauche
einen Stromaggregator

Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen.

Schaut gegen 10 Uhr bei Saskia vorbei, sie hat die erste Buchvorstellung für euch.

Teile diesen Beitrag via:
weiterlesen...