[Rezension] Kiss Me – Vielleicht für immer von Dana Summer

Format: E-Book / Taschenbuch

Cover: Dana Summer

Verlag: Selfpublishing
ISBN: 978-3743837461
ASIN: B077Z8B4Z2
Seiten: 241
Preis: € 2,99 E-Book / 9,99€ Taschenbuch
erschienen am 17. Januar 2018

*Rezensionsexemplar

Julys Welt gerät völlig aus den Fugen, als sie kurz vor ihrer Hochzeit erfährt, dass der Mann, den sie für ihren Vater gehalten hat, gar nicht ihr Vater ist.

Sie muss ihre Vergangenheit ins Reine bringen, um ihrer Zukunft positiv entgegenblicken zu können. So sagt sie ihre Hochzeit kurzerhand ab, um ihren Erzeuger aufzusuchen.

Doch an der angegebenen Adresse trifft sie auf einen ganz anderen Mann: Cale Hardin, Eishockeystar und Kanadas Sexiest Man Alive.

 

Cale kann es nicht fassen. Da steht tatsächlich mitten in der Nacht eine wildfremde Frau vor seinem Wohnzimmerfenster und beobachtet ihn dabei, wie er sich mit einem One-Night-Stand vergnügt.Obwohl er die Fremde augenblicklich aus seinem Leben verbannen will, hilft er ihr doch schließlich bei ihrer Suche nach ihrem Erzeuger.

Das Schicksal hat jedoch viel mehr mit den beiden vor, als sie zunächst denken …

keine Info

„Kiss Me – Vielleicht für immer“ habe ich von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür, meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Vielleicht habt ihr bereits etwas von „Kiss Me – Devil“ gehört oder gelesen. Denn bei Vielleicht für immer handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe. Ich kenne den ersten Band nicht, fand aber auch das ich diesen nicht unbedingt kennen musste. Man trifft in Band 2 auf die Protagonisten aus Devil und erhält nochmals einen ganz kleinen Rückblick ihrer Geschichte.

Mit diesem Buch durfte ich die Geschichte von July und Cale erfahren und lesen. July reist nach Jeroma Hill um dort ihren leiblichen Vater zu finden und zu triffen. Doch anstelle diesen, trifft sich auf den heißbegehrten Eishockeyspieler Cale Hardin.

Beide Charaktere haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Und doch laufen sie sich immer wieder über den Weg.

Es war mein erstes Buch der Autorin und sicher auch nicht das letzte, welches ich von ihr gelesen habe. Dana Summer hat es geschafft mich an Kiss me zu fesseln, so das ich es kaum aus der Hand legen konnte. Hier treffen Humor und tiefsinnige Szenen aufeinander. So habe ich mit den Protagonisten gelacht und gelitten.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, das Buch ließ sich locker und leicht lesen. Die Kapitel wechselten sich aus der jeweiligen Sicht zwischen July und Cale ab, so das man hier als Leser beiden Protagonisten und auch ihre Gedanken näher kennen lernen konnte.

Die beschriebenen Orte wurden anschaulich dargestellt und man sah diese mit dem inneren Auge direkt vor sich. Ich hatte beim lesen Lust auch Urlaub in dem kleinen Örtchen Jeroma Hill zu machen.

Die Protagonisten wurden authentisch dargestellt, denn jeder der beiden hatte mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen.

Das Cover selbst finde ich auch sehr gelungen, es hat mich direkt angesprochen. So hätte ich es auch in einer Buchhandlung in die Hand genommen und mir genauer angesehen.

Wenn ihr Geschichten liebt, in der es Humor, etwas Tragik und Liebe geben darf, dann kann ich euch dieses Buch sehr empfehlen.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*