Rezension

[Rezension] Ein Rocker zu Silvester von Bärbel Muschiol

Loading Likes...
Werbung | Rezensionsexemplar
Ein Rocker zu Silvester | Bärbel Muschiol | Klarant Verlag | 97 Seiten | ISBN – | ASIN B07LC31YLK | 3,99€ E-Book | – € Taschenbuch | erschienen am 12. Dezember 2018

Grafik Kurzbeschreibung

Peggy schätzt das Gemeinschaftsgefühl, das im Night Riders Motorcycle Club herrscht. Aber dann wird sie von dem Hangeround Tom auf das Übelste bedrängt. Gerade noch rechtzeitig kommt ihr Xander, der Sergeant at Arms zur Hilfe. Er ist von ihr fasziniert, wagt aber nicht, eine Beziehung mit ihr einzugehen, da er fürchtet, sie könnte an ihm zerbrechen. Dass Peggy, trotz seiner finsteren Ausstrahlung, längst in ihn vernarrt ist, kann er nicht ahnen. Auf einer Silvesterparty droht Peggy erneut Gefahr von Tom, doch Xander ist wieder zur Stelle und der letzte Tag des Jahres endet schließlich für beide in einem Feuerwerk der Ekstase…

amazon.de
Schriftzug Autor

Bärbel Muschiol wurde 1986 in Weilheim, Oberbayern, geboren. Glücklich verheiratet lebt und arbeitet sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im tiefsten Bayern.
Die Autorin ist bekannt für sehr erotische eBooks mit Stil und Story; Ihre beliebten Romane haben einen festen Platz in den Erotik Bestsellerlisten.
Bärbel Muschiols Schreibstil ist sehr facettenreich und begeistert den Leser immer aufs Neue.
Im Klarant Verlag sind von der Autorin unterschiedliche Werke erschienen, wie der beliebte „Rockerclub“ Roman und auch die Bestseller-Trilogien „Keep calm and spank me“ und „Château de Rouge“.

amazon.de
Schriftzug Meine Meinung

Gestern Abend habe ich den Kurzroman der Autorin Bärbel Muschiol beendet. Passend zum Titel, hatte ich das E-Book kurz vor Silvester begonnen, kam dann aber nicht mehr richtig zum Lesen.

Dafür habe ich gestern meinen Feierabend genutzt, um das E-Book zu lesen.

Was soll ich sagen? Auch der zweite Teil der Night Riders hat mir wieder sehr gut gefallen. Man bekam auch hier wieder genügend Erotik und auch die Brutalität der Rocker zu spüren.

In „Ein Rocker zu Silvester“ bekommt Xander seine Bühne und wir lernen ihn etwas näher kennen. Der Klappentext gibt euch hier schon einen ganz guten Einblick in das Buch. Auch trifft man immer mal kurz auf die Protagonisten aus dem ersten Band, so das man auch hier erfährt wie es den beiden ergeht.

Xander gibt sich als harter und unberechenbarer Kerl, aber man merkte schnell das er doch auch sein Herz am rechten Fleck hat.

So brutal die Rocker auch sein können, so loyal und respektvoll gehen sie mit ihren Ladies um. Haben sie eine Frau in ihr Herz gelassen, beschützen sie sie, damit ihnen auch gar nichts passiert.

Der Schreibstil in Ein Rocker zu Silvester hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Autorin hat alles schonungslos und recht detailliert geschrieben. Es war wieder sehr spannend und auch sehr prickelnd.

Ich freu mich bereits auf den dritten Band der Reihe um die Night Riders und bin gespannt wie es weiter gehen wird. Langeweile beim lesen kommt hier auf keinen Fall auf.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5