Rezension

[Rezension] Blut, Eis und Flammen von Sabrina Georgia

0
0
Werbung | Rezensionsexemplar

Blut, Eis und Flammen | Sabrina Georgia | DerFuchs-Verlag | 348 Seiten | ISBN 978-3945858578 | ASIN B079T5F259 | erschienen am 9. März 2018 | 8,99€ E-Book | 12,99€ Taschenbuch |

Blut, Eis und Flammen hat mich ganz gut unterhalten.

Grafik Kurzbeschreibung

Tiara Schwarzmann ist Ermittlerin mit Leib und Seele. Wenn sie sich einmal an einem Fall festgebissen hat, lässt sie so schnell nicht mehr los. Das muss auch ihr neuer Partner Gregory feststellen. In seinen Augen ist die Vampirdame vorlaut, stur und manchmal nicht ganz dicht.
Ausgerechnet während ihres ersten gemeinsamen Falls setzt sich Tiara in den Kopf, einem einflussreichen Firmenboss ein paar delikate Fragen zu mehreren Mordfällen zu stellen. Greg versucht noch, sie zurückzupfeifen, da verschwinden sie und der Geschäftsführer von Ritter International spurlos. In der Wohnung des Verdächtigen sieht es für das ungeübte Auge normal aus, doch der Ermittler findet Spuren eines Kampfes. Wurde Tiara von Thomas Ritter überwältigt? Wieso ist er dann nicht hier und spielt den Unschuldigen? Oder gab es da einen Dritten, von dem Gregory nichts weiß? Ist dieser reiche Kerl vielleicht doch ein Opfer?

amazon.de
Schriftzug Autor

Ich bin laut, geradezu nervtötend fröhlich und wenn jemand nach einem Treffen mit mir noch immer schlechte Laune hat, ist es definitiv sein Problem. Meine Protas sehen das auch so! Ein Kollege meinte mal: „Wenn man sie nicht sieht, dann hört man sie.“ Ja, kann ich unterschreiben! Aber sonst wäre das Leben doch auch langweilig, oder?

amazon.de
Schriftzug Meine Meinung

Bei Blut, Eis und Flammen handelt es sich um den 7. Band der „Manchmal muss es eben Blut sein“ Reihe. Bis dato kenn ich die anderen Teile nicht und wusste zu dem Zeitpunkt des Erhaltens nicht das es hier ein Teil einer Reihe ist. Daher kann ich auch nicht sagen, ob man die Charaktere in diesem Buch auch in den anderen Teilen wieder trifft oder ob es sich hier um eine abgeschlossene Geschichte handelt.

Dennoch habe ich mich daran stören lassen und Blut, Eis und Flammen gelesen. Ich kam Anfang etwas schwer ins Buch, kann aber auch daran gelegen haben, dass es der falsche Zeitpunkt fürs Buch war. Ich hatte es zur Seite gelegt und später wieder zur Hand genommen und dann funktionierte es auch gut mit dem Lesen.

Wir lernen einmal die Protagonistin Tiara kennen, welche eine junge Vampirdame ist und den Beruf als Ermittlerin gewählt hat. Als zweites lernen wir Tom Ritter kennen, einen Geschäftsmann, der schon viele Jahre am Leben ist. Doch er trägt auch ein Geheimnis in sich, das Tiara auf die Schliche kommt.

Nach meinen anfänglichen Schwierigkeiten war das Buch spannend zu lesen. Es gab so manch eine Wendung, mit der ich selbst nicht gerechnet hatte. Ich habe mich hier gut unterhalten gefühlt.

Von Sabrina Georgia hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts gelesen. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen und es ließ sich einfach und leicht lesen.

Die Kapitel wechselten zwischen den Protagonisten und mit der Zeit lernte man noch einige andere Charaktere kennen.

Blut, Eis und Flammen hat mich ganz gut unterhalten. Wer Vampirromane mit Spannung mag, kann sich dieses Buch bzw. die Reihe gerne einmal anschauen.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | © Cover DerFuchs-Verlag

Teile diesen Beitrag via:

Ein Kommentar hinterlassen