Abendsternchens bunte Welt

Browsing Tag:

emons Verlag

Rezension

[Rezension] Falsche Haut von Leon Sachs

0
0

Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Falsche Haut
Autor: Leon Sachs

© emons Verlag

Format: E-Book / Taschebuch
Verlag: Emons Verlag
ISBN: 978-3954517732
ASIN: B01DSTGB9I
Seiten: 336
Preis: € 11,99/ 14,95
erschienen am 17. März 2016

Frag einen Franzosen nie, was im Zweiten Weltkrieg wirklich passiert ist. Alex Kauffmann; Professor für Geschichte an der Universität Fribourg, muss tief in die Vergangenheit zurückgehen, um herauszufinden, weshalb seine Freundin Natalie mit dem Tod bedroht wird. Zu spät begreift er, dass er damit die Interessen eines mächtigen Geheimbund stört. Ein junger Geschichtsprofessor, der zu tief gräbt. Ein Geheimbund, der vor nichts zurückschreckt. Ein atemloser Thriller, der unter die Haut geht.

Im März 2016 erschien mit “Falsche Haut” der erste Thriller des Kölner Autors Leon Sachs im Emons Verlag. Ein Verschwörungsthriller, der dem Sprichwort auf den Grund geht: “Frag einen Franzosen nie, was im Zweiten Weltkrieg wirklich passiert ist. Er wird es nicht mögen – und dich auch nicht.”

Leon Sachs lebt und arbeitet als Autor und Journalist in Köln. Der 1982 geborene Rheinländer studierte in Fribourg Medienwissenschaften und erwarb ein Diplom der Durham University in Religion und Theologie. Er recherchiert seit Jahren über die politischen und religiösen Zusammenhänge des Nahost-Konflikts und über seine Auswirkungen auf die Gesellschaft in Europa.

Falsche Haut hat mich bereits mit seinem Klappentext neugierig gemacht. Dazu ein Cover, welches bereits schon bedrückte Stimmung hervorruft. Umso gespannter war ich, als ich endlich mit dem lesen beginnen konnte.

Leon Sachs hat mich mit dem Prolog bereits gehabt. Ich konnte das Buch nicht mehr so recht aus der Hand legen.  Die Spannung ging auf mich über. Für mich ein Buch, welches gut recherchiert wurde. Von Anfang bis zum Ende.

Zum Inhalt möchte ich nix verraten. Denn jedes Wort könnte vielleicht ein Spoiler enthalten.

Geschichtliches mit aktuellen Themen verbunden. Protagonisten welche authentisch rüber kamen.

Ein Schreibstil, der mir sehr gefallen hat. Einfach zu lesen, dennoch sehr gut ausgedrückt. Gut und zeitlich aufgebauter Inhalt. Man merkt das hier eine Menge Recherche dahinter steckt. Mit falsche Haut tritt man eine Reise nach Frankreich an, der Schweiz und auch nach Deutschland.

Man geht gemeinsam mit den Protagonisten auf die Jagd, man recherchiert mit ihnen. Man spürt ihre Verzweiflung und ihr Leid.

Auch die vielen Nebencharaktere wurden sehr individuell gestaltet. Über geheimnisvoll bis hin zu einer angstmachenden Person ist hier alles dabei. Alle zusammen erzeugten eine spannende aber auch bedrückende Stimmung.

Bis zum Schluss rätselte man mit, wer hier der die Täter waren. Waren sie doch immer einen Schritt der Polizei voraus. Das Ende war für mich überraschend, aber dennoch sehr passend.

Ich hatte mit Falsche Haut eine spannende und aufregende Lesezeit. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen. Für mich habe ich einen neuen Autor entdeckt, bei welchen auch weitere Bücher von ihm in mein Regal ziehen werden.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5
weiterlesen...
Blogtour

[Blogtour] Tag 1 zu Eleven -11 von Leon Sachs

0
0

erstellt von Netzwerk Agentur Bookmark

Hallo Sterne,

herzlich Willkommen zur Blogtour von Eleven – 11 vom Autor Leon Sachs. Ich freu mich euch zum ersten Tag der Tour.

Ich möchte euch ein wenig das Buch vorstellen.

“Er war kein Feigling. Aber er war auch kein Held. Er war ein Mensch, der leben wollte.” (Seite 76, Autor Leon Sachs)

Ein Satz aus dem Buch, welcher mir selbst eine Gänsehaut bereitete beim lesen.

In Eleven geht es um 11 Orte, 11 Attentate und somit um mehr als 100 Tote. Großbritannien wird von einer Terrorwelle heimgesucht. Ein Schauspiel was man sich nicht wirklich vorstellen möchte und doch klopft der Terror überall auf der Welt an die Tür. Die Nachrichten sind davon durchzogen.

Das Buch konnte ich beim lesen nicht aus der Hand legen. Es war spannend und doch irgendwie grausam. Fiktion die nicht reeller sein könnte.

Wir lernen mehrere Protagonisten kennen. Den Hauptprotagonisten Liam York – über ihn gibt es in ein paar Tagen Infos für euch -, Peter Wyatt, Hannah Featherstone (Society Reporterin) und Der Finanzier um euch nur ein paar der auftretenden Leute zu nennen.

Doch im Buch geht es um viel mehr als die Terroranschläge. Nach einer unverhofften Begegnung wird Liam von seiner Vergangenheit eingeholt und muss sich nun dieser stellen.

Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Liam hat ein Gefühl, welches sich nicht abschütteln lässt.

Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Der Schreibstil von Leon Sachs hat mich auch hier wieder gefesselt und direkt in den Bann gezogen.

Ein Thriller der nicht aktueller sein könnte – einfach erschreckend.

Wenn ihr mehr über das Buch “Eleven” erfahren möchtet, dann schaut hier vorbei. Du kannst es als E-Book und Print erwerben.

Auch auf dieser Tour gibt es für euch ein Gewinnspiel.

Beantwortet mir dazu einfach folgende Frage und schon landet ihr in den Lostopf.

“Wir schwingen große Reden über Menschlichkeit, Menschenrechte, Nächstenliebe und Toleranz. In Wahrheit treten wir all das mit Füßen. Jeden Tag.” ( Seite 139, Autor Leon Sachs)


Dies ist eine Aussage im Buch. Was haltet ihr von dieser Aussage? Sagt mir eure Meinung dazu.

 

Gewinne:
Hauptpreis:
Je eine signierte Ausgabe von „Eleven – 11“ und „Falsche Haut“

Cover: emons Verlag

Cover: emons Verlag

2.+3. Preis:
Je eine signierte Ausgabe von „Eleven – 11“ 

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 10. September 2017.

Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Schaut auf jeden Fall auch an den anderen Tagen vorbei, denn es erwartet euch noch einiges Interessantes zum Buch. Den vollständigen Tourplan findet ihr auf der Agentur Website.

Teile diesen Beitrag via:

weiterlesen...
Blogtour

[Blogtour] Tag 4 zu Falsche Haut von Leon Sachs

0
0

erstellt von Netzwerk Agentur Bookmark

Hallo Sterne,

willkommen zu Tag 4 der Blogtour “Falsche Haut” von Leon Sachs.

In den vergangenen Tagen konntet ihr bei Manja bereits etwas das Buch erfahren. Anja hat euch den Protagonisten Alex Kaufmann vorgestellt und bei Franzi konntet ihr gestern das Interview mit Leon Sachs lesen.

Heute macht die Tour bei mir halt und ich möchte euch ein paar Schauplätze des Thrillers vorstellen.

Das Buch spielt hauptsächlich in Frankreich. Das Land hat ca. 67 Millionen Einwohner und ist ca. 543.965 km² groß. Die Form des Landes gleicht einem Hexagone.

Frankreich hat Meeresküsten im Süden zum Mittelmeer, im Westen und im Norden zum Atlantischen Ozean, zum Ärmelkanal und zur Nordsee. Es grenzt im Südwesten an Spanien und Andorra, im Norden und im Osten an Belgien, Luxemburg, Deutschland, die Schweiz und Italien sowie im Südosten an Monaco. (Quelle: wikipedia.de)

Genug zu den Fakten, kommen wir zu den Schauplätzen.

By AlNo (discuter/talk/hablar/falar) (AlNo (discuter/talk/hablar/falar)) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 ), CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0) or CC BY-SA 2.0 fr , via Wikimedia Commons

Hier seht ihr den Bahnhof “Gare du Lyon” von Paris. Dieser gehört zu den bedeutendsten Bahnhöfen Europas und ist gleichzeitig eine Sehenswürdigkeit von Paris. An diesen Bahnhof kommt Alex im Buch an und wird bereits von Natalie erwartet. Hier hält er sich noch einige Minuten auf und betrachtet die Decke des Bahnhofes. Um eure Fantasie anzuregen, gibt es davon kein Bild.

Ein weiteres Highlight, wie ich finde, ist der Jardin du Luxemburg – ein Park.
Ich hab hier für euch einmal eine Luftaufnahme des Parks. Er ist 1611/12 angelegt worden und ca. 26 Hektar groß.

Von Kirua – Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7594055

Im Park befindet sich auch das Palais du Luxemburg, das ich euch ebenfalls gerne zeigen möchte.

Von Moonik – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=25471255

In der Nähe des Parks befindet sich das Hotel Luxembourg Parc, von dem ich allerdings jetzt kein Bild habe.

Eine weitere Rolle im Buch spielt diese Kirche, die Saint-Pierre-le-Jeune. Doch Achtung in Straßburg gibt es 2 mit den gleichen Namen – eine katholische und eine protestantische. Ich zeig euch daher einfach mal beide.

By Jonathan M [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 , from Wikimedia Commons

Das erste Bild zeigt euch die katholische Kirche, das zweite Bild die protestantische.

 

Von Robert Cutts from Bristol, England, UK – L’église St Pierre le Jeune, Strasbourg, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12675623

Auch immer wieder erwähnt wird das Tribunal de Grande Instance in Marseille. Hier hat der ermittelnde Beamte Pascal Bernard seine “Abstellkammer” – so bezeichnet er sein Büro.

By Robert Valette [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 , from Wikimedia Commons

Zuletzt möchte ich noch das Hotel zeigen, in dem Alex und Natalie übernachten, nachdem sie sich für Bernard zu weiteren Fragen bereit stellen sollen.

Foto aufgrund mangelnder Quellenangabe gelöscht


Selbstverständlich gibt es auch bei dieser Blogtour etwas zu gewinnen. Beantworte mir dazu einfach folgende Frage und schon landest du in den Lostopf.
Damit endet meine kleine Rundtour durch ein paar Schauplätze des Buches. Ich konnte dich hoffentlich neugierig machen. (Lizenz der Bilder von den Schauplätzen)

Du hast nun einige Schauplätze kennengelernt. Bei einem Urlaub in Frankreich würde die Wahl auf welchen Schauplatz fallen und warum gerade auf diesen?

Cover: emons Verlag

Infos zum Buch: Verlag
Gewinne:
Hauptpreis:
Je eine signierte Ausgabe von „Falsche Haut“ und „Eleven“ (sobald erschienen)
2.+3. Preis:
Je eine signierte Ausgabe von „Falsche Haut“
Bis einschließlich 23. Juli 2017 könnt ihr euch ein Los für den Gewinnertopf sichern.

Klickt auf Teilnahmebedingungen um zu diesen zu gelangen.

Den vollständigen Tourplan findet ihr hier.

Teile diesen Beitrag via:

weiterlesen...