#AutorundBuch Buchvorstellung

[#AutorundBuch] Buchvorstellung Schuld vergibt man nie

Loading Likes...

erstellt von A. G. Kunz

Hallo Sterne,

ich freu mich euch zu einer weiteren Buchvorstellung begrüßen zu dürfen.

Wie ihr seht, kommen heute die Thrillerfans auf ihre Kosten.

Fangen wir an mit einer weiteren Buchvorstellung der Robert Drosten Reihe.

Los gehts mit Cover und Daten zum Buch.

Cover: Marcus Hünnebeck

Titel: Schuld vergibt man nie
Autor: Marcus Hünnebeck
Verlag: Selfpublishing
Reihe: Robert Drosten
Band: 2
ISBN-13: 978-1520856629
ASIN: B06XPPGRK1
Seiten: 318
erschienen am: 17. März 2017
Preis: 3,99€ E-Book / 9,99€ TB

Damit ihr auch wisst um was es in diesen Buch geht, hab ich hier für euch den Klappentext:


Der Tod lauert in der Vergangenheit. Ein gewissenloser Mörder und ein sechzehn Jahre zurückliegendes Verbrechen. Der neue Fall für Robert Drosten!

»Schuld vergibt man nie.« Oberkommissarin Katharina Rosenberg kann sich keinen Reim auf diese Botschaft machen, die sie am Tatort eines Mordes entdeckt. Als sich Robert Drosten vom BKA einschaltet, gelingt es ihnen, die Hintergründe aufzudecken. Der Mörder will den grausamen Tod eines Kindes rächen. Die Polizisten kommen dem Täter auf die Spur, doch jemand warnt ihn. Wer ist der unbekannte Verräter, der alles daran setzt, Drosten zu schaden? Während der Hauptkommissar den Mörder jagt, holt sein Gegenspieler zum vernichtenden Schlag aus.

Hier hab ich für euch noch eine kleine Leseprobe für euch, welche ihr auch auf Amazon findet.

Das Lied endete, und nur Sekunden später begann es von vorn. Er zog sie grob hoch, weswegen sie ins Stolpern geriet. Eigentlich hätte er gern eng getanzt, doch er wollte ihr keine Gelegenheit geben, das Messer zu ertasten. Deshalb nahm er bloß ihre rechte Hand in seine linke, und legte ihre linke auf seine Schulter. Ruhig bewegte er sich im Kreis mit ihr und sang den Text.
Anfangs hatte sie Schwierigkeiten, sich überhaupt auf den Beinen zu halten, doch als der Song das dritte Mal ansprang, gewann sie an Sicherheit.
»Ich verstehe das nicht«, flüsterte sie. »Das ist so lange her.«
»Als würde das etwas ändern.«
»Du warst immer …«
»Du hast keine Ahnung, was mit mir passiert ist. Deswegen solltest du besser schweigen.«
Sie wisperte seinen Namen, wodurch seine aufkeimende Wut größer wurde.
»Du nennst den falschen Namen!«
»Wieso?«
»Eric! Erinnere dich lieber an Eric.«
»Machst du das seinetwegen?«

Saskia hat mir im übrigen mir auch denk Link zur Rezi für dieses Buch zur Verfügung gestellt. Falls ihr also wissen möchtet, wir ihr das Buch gefallen hat, könnt ihr hier nachschauen.

Gegen 16 Uhr stellt euch Saskia das neue Buch der Reihe vor.

ein Kommentar schreiben