[Rezension] Blue Note Girl von Bernd Richard Knospe

Cover: Pro-Talk Crime Verlag

Titel: Blue Note Girl

Autor: Bernd Richard Knospe
Format: E-Book / Taschenbuch
Verlag: Pro-Talk
ISBN: 978-3939990468
ASIN: B01MTR021J
Seiten: 320
Preis: € 4,99 E-Book / 14,90 € Taschenbuch
erschienen am 22. November 2016

*Rezensionsexemplar

 

Die junge Sängerin Janina Nossak, aufstrebender Stern am Jazzhimmel, verschwindet plötzlich spurlos nach ihrem hoch umjubelten Konzert in Hamburg.
15 Jahre später entdeckt der Journalist Eric Teubner einen entscheidenden Hinweis und macht es sich zur Aufgabe, ihr Verschwinden und ein mögliches Verbrechen aufzulösen. Fasziniert, fast besessen von der Sängerin und ihren düsteren Songtexten, beginnt er, den alten Fall neu aufzurollen.
Während seiner Recherchen trifft er auf zwielichtige und störrische Zeitzeugen wie den Privatdetektiv Frank Jensen, der Eric unverhofft unterstützt. Er hatte damals erfolglos nach Janina gesucht. Aber auf den zweiten Blick wird klar, dass er tiefer in die damaligen Ereignisse verstrickt war, als er zunächst zugeben möchte. Teubner realisiert, dass Janina Nossak nicht nur eine hochbegabte Sängerin war, sondern dass sie weiterhin als Projektionsfläche für die Sehnsüchte und menschlichen Abgründe ihrer Umwelt dient.
Immer tiefer taucht der Journalist in die unterschiedlichen Milieus Hamburgs ein, um die damaligen Zeugen noch einmal zu befragen und löst damit eine unvorhersehbare Kette von tragischen Ereignissen aus.
Aus mehreren Perspektiven erzählt wird der mysteriöse Fall Janina Nossak genauso neu beleuchtet, wie seine Erzählenden.

Bernd Richard Knospe, 1958 in Hamburg geboren, war lange in der Medienbranche tätig. Neben Veröffentlichungen in einigen Anthologien war er eine Weile freiberuflicher Autor für Romanzeitschriften und probierte sich in verschiedenen Genres in einem Literaturforum für Kurz­geschichten aus. Er lebt mit seiner Familie in Hamburg und arbeitet neben der mehrteiligen Fortsetzung der Romanserie um Eric Teubner an weiteren Kriminalromanen.

Vielen Dank an die Agentur spread and read sowie dem Pro-Talk Verlag für die Übersendung des Rezensionsexemplares.

Das Cover hat mich direkt neugierig auf das Buch gemacht und der Klappentext klang für mich auch sehr vielversprechend. So habe ich mich auf das Buch gefreut, es lesen zu können.

Musik die einem direkt vom ersten Ton an fasziniert, so geht es auch dem Protagonisten Eric Teubner, als er die Musik von Janina Nossak. Kurz nach ihrem ersten Konzert ist Janina spurlos verschwunden. Eric, welcher als Journalist arbeitet, schreibt ein Buch über die Sängerin und recherchiert über die alte Zeit und ihr Verschwinden. Damit weckt Eric schlafende Hunde und erhält seitdem Bedrohungen.

Mehr wird hier auch nicht verraten, denn ihr sollt das Buch selbst lesen und herausfinden ob Janina gefunden wird oder welche Tatsachen Eric herausfindet.

Mir hat der Schreibstil des Autors sehr gefallen. Das Buch ließ sich für mich einfach und leicht lesen.

Wir lernen verschiedene Charaktere kennen und dürfen ihre Szenen auch lesen. Der Autor wechselt die Kapitel immer abwechselnd zwischen den verschiedenen Charakteren. Man wusste immer sofort welchen Part man hier nun gerade las.

Auch wurden die Protagonisten, allem voran Eric Teubner, in meinen Augen authentisch dargestellt. Wie Journalisten nun einmal so sind, gehen sie Hinweisen und sonstigem sofort nach und lassen sich dieses auch nicht ausreden. Das Eric immer mehr die Verbindung zur Außenwelt, in dem Fall zu seiner Freundin, verlor bekam er nicht so wirklich mit. Zu sehr nahm ihm die Person Janina Nossak in den Bann.

Durch die verschiedenen Charaktere erhielt man auch immer wieder mal einen Rückblick in die Vergangenheit und lernt auch so die Sängerin Janina kennen.

Von Kapitel zu Kapitel nahm das Buch immer mehr Fahrt auf und dem Autor gelang es diese Spannung auch bis zur letzten Seite aufrecht zu erhalten. Es fiel mir schwer das Buch aus der Hand zu legen, da ich ebenfalls mehr über das Verschwinden von Janina erfahren wollte und welche schlafenden Hunde noch so geweckt werden sollten.

Ich hatte hier spannende Lesestunden und gebe dem Buch daher

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*