[Rezension] Gruppentherapie von Friedrich Kalpenstein

Cover: Tinte & Feder

Titel: Gruppentherapie

Autor: Friedrich Kalpenstein
Format: E-Book / Taschenbuch
Verlag: Tinte & Feder
ISBN: 978-2919800377
ASIN: B07BVDX9SH
Seiten: 316
Preis: € 2,49 E-Book / 7,99 € Taschenbuch
erschienen am 12. Juni 2018

*Rezensionsexemplar

 

Ben, dreißig Jahre alt, ist Architekt. Nachdem er sich in München mit seinem eigenen Architekturbüro finanziell übernommen hat, löst sich sein gesamtes Investment in Luft auf – und damit auch seine Selbstständigkeit. Geld muss schnellstens in die Kasse. Sascha, sein bester Freund aus früheren Bandzeiten, nutzt seine Kontakte nach Mallorca und verschafft ihm dort ein Engagement als Partysänger.

Schnell wird Ben zum angesagten Stimmungsmacher, der sich in kürzester Zeit eine beachtliche Fangemeinde aufbaut. Zwischenzeitlich nimmt Ben in München die Chance wahr, als Architekt in einem angesehenen Architekturbüro wieder Fuß zu fassen. Ganz nebenbei wirft er sich in eine Beziehung mit Clarissa, der Tochter seines Chefs. Niemals dürfen die beiden von seinem Doppelleben mit Perücke und Goldkettchen auf Malle erfahren. Die Tatsache, dass Ben auch auf Mallorca eine Liaison mit der Barfrau Eva pflegt, macht die Sache nicht einfacher.

Ein Spießrutenlauf beginnt.

Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising bei München geboren und lebt heute in der Nähe von Freising im Ampertal. Im Jahr 2007 verfasste er seine erste Kurzgeschichte unter dem Titel »Träum’ mir einen Freund«. Fünf Jahre später veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch mit sieben Kurzgeschichten als E-Book. Weitere Kinderbücher folgten.

Seine schriftstellerische Motivation veränderte sich bald und seinen Kinderbüchern folgten humorvolle Romane für Erwachsene. Darin erzählt Kalpenstein schwungvoll und witzig von Situationen, die jeder kennt – vom ganz normalen Wahnsinn des Alltags eben, denn die besten Geschichten schreibt das Leben.

Der erste Roman »Ich bin Single, Kalimera« erschien 2013 als E-Book im Selbstverlag und wurde im März 2015 von Amazon Publishing in einer neuen Version aufgelegt. Daraufhin folgten die Romane aus der Herbert-Reihe »Wie Champagner«, »Männerferien« und »Alpengriller«.

Ebenso erschienen sind die Romane »Das Leben ist kein Zweizeiler« und »Sie haben Ihr Ziel erreicht«.

Friedrich Kalpenstein und sein neuestes Buch „Gruppentherapie“ sind mir erstmals auf der LoveLetter Convention begegnet. Dort wurde ich auf das Buch aufmerksam und war da bereits sehr interessiert daran.

Umso mehr freue ich mich, es jetzt gelesen zu haben.

In Gruppentherapie lernen wir den Protagonisten Ben Valdern kennen. Er arbeitet als Architekt und versucht aktuell wieder Fuß in der Branche zu fassen, nachdem er mit seinem Büro Pleite ging. Über Wasser gehalten hatte er sich als Sänger Benny Bieber auf Mallorca. Dort gab er einige Schlager zum Besten, welche aus seiner Feder stammen. Das singen hat er aber nicht weiter aufgegeben und tritt noch immer heimlich dort auf. Wie ihm der Spagat zwischen seinen Job, seiner Freundin und der Musik gelingt, könnt ihr Im Buch lesen.

Da ich selbst auch gerne Schlager höre – man liebt sie oder man hasst sie – war ich wie gesagt sehr gespannt auf das Buch. Ich kann jedoch sagen, dass ich mich gut amüsiert habe in meiner Lesezeit.

Friedrich Kalpenstein hat für mich einen angenehmen und gut zu lesenden Schreibstil. Es ließ sich einfach und schnell lesen. Man spürt bei dem Protagonisten die Begeisterung zum Schlager und das er mit seinen Auftritten im UNIVERSUM auch sichtlich Spaß hat. Das Jubeln der Fans bestätigte ihn darin auch.

Den Spagat zwischen seinen Job, der doch recht besitzergreifenden Freundin und der Singerei wäre für mich jedoch nichts gewesen. Saß Ben Valdern bis zum Nachmittag im Büro, so flog er abends bereits zu einem Auftritt um einige Stunden später wieder Richtung Heimat zu fliegen. Von Schlaf konnte man hier nicht reden. Erstaunlich das er das doch so geschafft hat.

Auch die restlichen Charaktere haben mir recht gut gefallen. Die Schwester seiner Freundin, kam mir in dieser Familie noch am sympathischsten rüber.

Das Cover passt recht gut zum Buch, stellt es hier doch die Verwandlung von Ben Valdern zu Benny Bieber dar.

Falls euch die  Lieder von Ben Valdern/Benny Bieber interessieren, so findet man diese übrigens auch auf Youtube. Wenn ihr dann noch mitsingen möchtet, so findet man im Bucht selbst zwischendrin die Songtexte.

Ich hatte mit diesem Buch angenehmen Lesestunden und wer gerne mal etwas Lustiges liest dem kann ich Gruppentherapie nur empfehlen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*