Rezension

[Rezension] Hinter blutroten Schatten von Gereon Krantz

Loading Likes...

Werbung | Rezensionsexemplar

Titel: Hinter blutroten Schatten
Autor: Gereon Krantz

Format: E-Book / Taschenbuch
Verlag: Parlez Verlag
ISBN: 978-3863270582
ASIN: B07YZLTWZG
Seiten: 360
Preis:  8,99€ E-Book / 16,90€ Taschenbuch
erschienen am: 28. Oktober 2019

Grafik Kurzbeschreibung

Ein Kommissar mit Todessehnsucht auf dem Dach eines Berliner Hotels — ein grausamer Mord am S-Bahnhof Alexanderplatz. Tattoos, Rote Grütze und Polka im Untergrund — die skurrile Suche nach einem unberechenbaren Serienkiller führt die Ermittler Harder und Vogt bei ihrem zweiten Fall an die Grenzen des Wahnsinns, und zu allem Überfluss müssen sie auch noch einen Todgeweihten der besonderen Sorte beaufsichtigen. Welches perfide Spiel treibt der Therapeut, der im Hintergrund die Fäden zieht? Nachdem sie in “Unter pechschwarzen Sternen” schon einmal gemeinsam auf Mörderjagd gingen, müssen die beiden Kommissare sich nun ein weiteres Mal zusammenraufen, um einem weiteren gefährlichen Psychopathen das Handwerk zu legen. Vogts messerscharfer Verstand wird auf eine harte Probe gestellt. Währenddessen tappt Harder mit reichlich Sarkasmus bewaffnet durch den Nebel seines eigenen wirren Geistes. Da scheint nur noch der Biss in eine Chili zu helfen, um einen klaren Kopf zu behalten …

amazon.de
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist autor.png

Gereon Krantz, Jahrgang 1982, studierte Germanistik, Philosophie und Sinologie in Köln, Prag und Berlin. Er war als Lagerarbeiter, Archivaushilfe, Bettenwäscher, Ashram-Hausmeister und Bartender tätig und lebt, schreibt und arbeitet heute in Köln. Zu seinen literarischen Vorbildern gehören vor allem amerikanische Autoren wie Hemingway, Carver, Bukowski und King. Sein erster Roman um die Kommissare Harder und Vogt, “Unter pechschwarzen Sternen”, wurde für den Friedrich-Glauser-Preis als bester Debüt-Krimi 2018 nominiert.

amazon.de
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist meinemeinung.png

Mit Hinter Blutroten Schatten trifft man wieder auf 2 Alte bekannte. Bereits mit dem ersten Buch „Unter pechschwarzen Sternen“ lernte man das Ermittlerduo Harder und Voigt kennen.

Es war klasse von den beiden wieder zu lesen uns zu sehen, welchen Fall es diesmal zu lösen gab. Jedenfalls gibt es mit dem neuen Buch von Gereon Krantz eine Fortsetzung des Duos und wir treffen auch hier wieder alte Bekannte. Ich denke man kann das Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen, aber ich würde schon empfehlen auch Band 1 zu lesen.

Auch in „Hinter Blutroten Schatten“ konnte mich der lebhafte Schreibstil vom Autor wieder überzeugen. Die Dialoge waren teils zum Lachen und enthielten auch immer mal wieder eine Prise schwarzen Humor, welcher hier sehr gut ins Buch passte.

Die Charaktere wurden authentisch und lebhaft dargestellt. Die einzelnen Charaktere kamen gut rüber, selbst die Nebencharaktere wurden sehr gut dargestellt. Man konnte sich jeden einzelnen vorstellen, da die Beschreibungen ein gutes Bild darstellten. Manche waren vielleicht ein wenig überspitzt bzw. skurril, passten aber sehr gut zum Fall und auch in die Geschichte.

Über den Inhalt möchte ich gar nicht näher eingehen.  Der Klappentext gibt euch da schon einen recht guten Einblick ohne Zuviel zu verraten.

Die Spannung zog sich für mich durch das ganze Buch und wurde mit jeder Seite immer weiter aufgebaut. Über manch eine Wendung war ich erstaunt, da ich die Personen so gar nicht im Blick hatte.

Ich hatte Spaß beim lesen und ging mit Harder und Voigt wieder gerne auf Ermittlertour mit den beiden. Wenn auch ihr Krimis liebt, die schwatzen Humor enthalten dürfen dann kann ich euch „Hinter Blutroten Schatten“ sehr empfehlen.

[Rezension] Hinter blutroten Schatten von Gereon Krantz
erstellt mit Corel PaintShop Pro X5
[Rezension] Hinter blutroten Schatten von Gereon Krantz

Foto: eigene Aufnahme | Cover: © emons Verlag

Hinterlasse einen Kommentar