Rezension

[Rezension] Frostmagie: Fesselnde Weihnachten von June Morgan

Loading Likes...
Frostmagie: Fesselnde Weihnachten | June Morgane | Selfpublishing | 93 Seiten | ISBN 978-3949272004 | ASIN B08MWWJTMK | 2,69€ E-Book | 7,90 € Taschenbuch | erschienen am 24. November 2020

Grafik Kurzbeschreibung

Weihnachtszeit in Frost Creek.
Marco begegnet Amelia zufällig, als diese mit seinem Bruder die Mittagspause verbringt. Er ist sofort von ihr fasziniert.
Als er sie das nächste mal sieht, steckt sie in Schwierigkeiten und Marco bietet seine Hilfe an. Die beiden kommen sich schnell näher und stellen fest, dass sie fesselnde Gemeinsamkeiten haben. Doch auch in der Vorweihnachtszeit ist man vor bösen Überraschungen nicht sicher.
Wird dieses Weihnachten zur Katastrophe?

14 Autorinnen entführen euch in 14 romantisch-weihnachtlichen voneinander unabhängigen Geschichten nach Frost Creek.
Dies ist Band 2 der Frostmagie-Reihe.

amazon.de
Schriftzug Autor

Geboren 1982 im schönen Hamburg, lebt die Autorin heute gemeinsam mit ihrem Kater in Bayern. Zunächst studierte sie an der Uni Passau Germanistik und Geschichte auf Lehramt, kehrte jedoch nach dem Referendariat der Schule den Rücken und arbeitet heute in einem Büro.

Schon in der ersten Klasse besaß sie einen Bibliotheksausweis und holte sich Woche für Woche neue Geschichten nach Hause. Doch schnell nahmen die Erzählungen in ihren Träumen andere Formen an und sie begann diese aufzuschreiben.

Im Dezember 2019 ist ihre Kurzgeschichte “Der Clan der Wandler” in der Anthologie “Tiermenschen” im Alea Libris Verlag unter dem Pseudnym T. K. Moon erschienen.

amazon.de
Schriftzug Meine Meinung

Nachdem ich den ersten Band der Forstmagie Reihe gelesen hatte, ging es direkt weiter mit diesem Band. Der Klappentext von Fesselnde Weihnachten klang für mich sehr vielversprechend, so dass ich ganz gespannt darauf.

Den Inhalt des Buches von June Morgan könnt ihr ganz gut aus dem Klappentext entnehmen, ohne das dieser euch zu viel verrät.

Diesen Band könnt ihr wie die anderen Teile unabhängig voneinander lesen. Die Story selbst ist jeweils in sich abgeschlossen.

Beide Hauptprotagonisten haben mir gefallen. Sie wurden gut beschrieben und dargestellt. Marco und Amelia waren beiden Charaktere die Ecken und Kanten hatten. Ich hab beide gerne gelesen. Amelia war eine starke Frau, aber auch verletzlich. Marco merkte man seine Liebe zu seinem Kino richtig an.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Fesselnde Weihnachten hat sich flüssig und leicht lesen lassen. Die Szenen und das kleine Örtchen Frost Creek wurden auch hier sehr gut und bildlich dargestellt. Marco sein Kino würde ich auch gerne mal mit einer Führung sehen.

Die Atmosphäre, welche die Autorin hier geschaffen hat, ging von schmunzeln über Spannung bis hin zu einer prickelnden Stimmung einher. Man konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Zumindest ging es mir beim lesen so und ich flog nur so durch die Seiten.

Auch Fesselnde Weihnachten endete mit dem weihnachtlichen Ball, welchen wir bereits im ersten Band kennen lernen durften. Auch dieser wurde wieder sehr anschaulich beschrieben, so das ich mir diesen sehr gut vorstellen konnte.

Frostmagie: Fesselnde Weihnachten kann ich jedem ans Herz legen, der Liebe aber auch Spannung mach. Mit dieser Geschichte um Amelia und Marco hat man eine angenehme und auch knisternde Lesezeit.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | © Cover Grace C. Stone

Ein Kommentar hinterlassen