Rezension

[Rezension] Tödliche Spiele von Suzanne Collins

0
0

Tribute von Panem

Werbung

Tribute von Panem – Tödliche Spiele | Suzanne Collins | Oetinger  | 416 Seiten | ISBN 978-3841501349 | ASIN B008FYVI8Q | erschienen am 1. Juni 2010 | 8,99€ E-Book | 10,00€ Taschenbuch |

Überwältigend! Von der Macht der Liebe in grausamer Zeit …

Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus den Trümmern ist Panem entstanden, geführt von einer unerbittlichen Regierung. Alljährlich finden grausame Spiele statt, bei denen nur ein Einziger überleben darf. Als die sechzehnjährige Katniss erfährt, dass ihre kleine Schwester ausgelost wurde, meldet sie sich an ihrer Stelle und nimmt Seite an Seite mit dem gleichaltrigen Peeta den Kampf auf. Wider alle Regeln rettet er ihr das Leben. Katniss beginnt zu zweifeln – was empfindet sie für Peeta? Und kann wirklich nur einer von ihnen überleben?

Eine faszinierende Gesellschaftsutopie über eine unsterbliche Liebe und tödliche Gefahren, hinreißend gefühlvoll und super spannend. New York Times Bestseller!

amazon.de

An das Jahr 2003 wird sich die Amerikanerin Suzanne Collins sicher gern erinnern. Damals erschien „Gregor und die graue Prophezeiung“, ihr erster Roman für Kinder und Jugendliche. Die Geschichte des New Yorker Jungen, der unter der Stadt das Reich der Unterländer entdeckt, faszinierte sowohl junge als auch erwachsene Leser, und das Buch schoss in die Bestsellerlisten. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere „Gregor“-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, „Die Tribute von Panem“, wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den „Jugendliteraturpreis“ nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.

amazon.de

Viele kennen von euch sicher schon die Tribute von Panem Trilogie. Asche auf mein Haupt, ich habe vor einiger Zeit erst einmal Band 1 gelesen. Nun fehlen mir aber noch die anderen beiden Bände. Diese habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen.

Vermutlich muss ich hier auch nichts mehr über den Inhalt vom ersten Band erzählen, daher erspar ich euch das auch. Notfalls gibt’s den Klappentext für eine kurze Zusammenfassung.

Der erste Band Tödliche Spiele aus Tribute von Panem hat mir sehr gut gefallen. Ein Buch das die grausamen Seiten des Capitols und Panems zeigt. Ein Buch voller Spannungen und Emotionen. Ein Kampf ums Überleben. Die Hungerspiele werden seitens des Capitols zur Verhinderung von Rebellionen genutzt.

Wir lernen die Protagonisten Katniss und Peeta kennen. Beide Personen, welche zuvor nie wirklich auffielen. Und doch schaut jeder bei den Hungerspielen auf sie. Sie wurden die Lieblinge vom Publikum und so gut wie jeder verfolgte ihren Kampf ums Überleben.

Katniss ihre Entscheidungen waren für mich vollständig nachvollziehbar. Sie und Peeta wurden lebendig dargestellt und man wollte mehr über sie erfahren. Aber auch über die unterschiedlichen Distrikte hätte ich gerne noch mehr gelesen und kennen gelernt.

Der Schreibstil war leicht zu lesen und auch flüssig. Der rote Faden um die Geschichte zog sich für mich durch das ganze Buch. Die Spannung wurde durchweg aufrechterhalten und man zitterte regelmäßig mit Katniss mit.

Ein spannender und für mich gelungener Einstieg in die Geschichte rund um die Tribute von Panem.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | © Cover Oetinger

Teile diesen Beitrag via:

2 Kommentare

  1. Buchbahnhof

    12/01/2022 at 09:39

    Guten Morgen liebe Diana,
    wie schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Ich wünsche dir viel Spaß mit den weiteren Bänden. Ich liebe die Trilogie auch sehr. Ich habe sie gelesen, gehört und gesehen. Die Filme sind auch großartig. Total nah am Buch. Das mag ich sehr.
    Hab eine schöne Restwoche
    LG
    Yvonne

    1. abendsternchen

      12/01/2022 at 09:59

      Hallo Yvonne, danke für dein Kommentar. 🙂

      Ich sollte endlich weiter lesen mit der Trilogie. die Bücher bieten doch eine andere Welt als die Filme. Die Filme selbst kenn ich bereits sogar, nur die Bücher sind ja immer mehr detaillierter. Daher freu ich mich auf die anderen beiden Teile.

      LG Diana

Ein Kommentar hinterlassen