Rezension

[Rezension] Nightfall von Penny L. Chapman

Werbung

Nightfall | Penny L. Chapman | Selfpublishing | 408 Seiten | ISBN 979-8848464207 | ASIN B0BHPL8KWN | erschienen am 1. September 2018 | 1,99€ E-Book | 16,99€ Taschenbuch |

Solltest du nicht mit Gewalt oder härterer Leidenschaft umgehen können, dann ist diese Reihe eventuell nichts für dich. Triggerwarnungen sind hier angebracht.

Grafik Kurzbeschreibung

“Angst verschwindet, wenn man darauf zugeht.”

RYEN
Jeder kennt die Gerüchte um die Raubtiere, die den Campus beherrschen. Jeder weiß, wie gefährlich sie sind.
Doch für mich sind sie die letzte Chance.
Jeden Tag verdichtet sich der Nebel in meinem Kopf, die Stille wird immer lauter.
Um mein Leben zurückzubekommen, muss ich es riskieren.
Ich habe keine Angst vor dir.
Ich habe die wahren Monster gesehen …

ARIAN
Jeder kennt die Geschichten über uns, jeder glaubt, die Wahrheit gefunden zu haben. Doch sie haben keine Ahnung, was für Bestien meine Freunde wirklich sind.
An der Uni sind wir eine Attraktion. Doch wenn die Nacht anbricht, sich die Dunkelheit über die Wälder legt, beginnt unsere Zeit. Niemand traut sich hierher, niemand kommt uns zu nah. Außer ihr.
Ich wünschte, sie hätte sich ferngehalten.

amazon.de
Schriftzug Autor

Penny L. Chapman ist Autorin der beliebten Unfolding Reihe. Pretend, ihr Debütroman, erschien im Dezember 2016 und wurde zum Auftakt einer erfolgreichen Serie, bestehend aus vier Büchern.

Im September 2018 erschien mit Nightfall der erste Band der Confined Reihe.

Sie ist für ihre vielschichtigen Charaktere bekannt und liebt es, bei Regenwetter und Kerzenschein zu schreiben.

Außerdem ist sie verrückt nach Herbst, Halloween, Musik und Schaumbädern und würde am liebsten in einer Holzhütte in Maines Wäldern leben. Penny L. Chapman schreibt Romane, die in keine Schublade passen. Ihre Protagonisten haben Ecken und Kanten und sind für sie viel mehr als nur fiktive Personen. Sie liebt schwierige Liebesgeschichten, die meist auch ernste Themen enthalten.

Über ihre Bücher sagt sie, dass der Leser auf alles gefasst sein muss.

Wenn sie nicht gerade schreibt, kuschelt sie mit ihrem Hund, singt lauthals zu Frank Sinatra Songs oder Metal mit und umarmt Bäume. Außerdem steht sie in engen Kontakt zu ihren Lesern, die in ihrer Facebook Gruppe Chapman’s Hell regelmäßig mit Einblicken in neue Geschichten und lustigen Umfragen gestalkt werden.

Auch in Zukunft wird Penny ihrem Genre – New Adult / Dark Romance – treu bleiben. Aber da sie schreibt, worauf sie gerade Lust hat, können sich auch Leser, die leichtere Themen bevorzugen, auf neue Geschichten freuen.

amazon.de
Schriftzug Meine Meinung

Nightfall, Band 1 der Confined Reihe oder jetzt eher Sinners of Blackwood handelt um Arian und Ryen. Ich war gespannt auf dieses Buch und was mich hier erwarten wird.

Mittlerweile sind die Bücher mit neuem Cover erschienen, so das ihr in meiner Rezi noch das alte Cover sehen könnt.

Mit Nightfall lernen wir die beiden Protagonisten Ryen und Arian kennen. Als Leser merkt man recht schnell, dass beide sehr verschlossen sind. Das machte die beiden etwas unnahbar.

Arian, Anführer seiner Clique den Skulls um Dario und Silas, gibt sich immer als der Coole und Starke. Das es nicht immer so ist, merkt man als Leser aber auch schnell. Es gibt Geheimnisse, die man gerne aufdecken möchte.

Wir begleiten die beiden jeweils aus ihren Sichten. Das fand ich an dieser Stelle interessant. Ein wenig mehr ihre Gedanken und Handlungen zu verstehen. Gerade Ryen ist recht still, möchte aber mit vollem Gewissen unbedingt zu den Skulls gehören. Was sie dazu antreibt erfahrt ihr hier während des Lesens.

Die Skulls heißen Gefahr. Sie sind brutal, sie sind gefährlich. Sie können dich vernichten. Dennoch möchte man mehr über sie erfahren. Daher bin ich auf die Folgeteile gespannt, um über die anderen einen tieferen Einblick zu erhalten.

Leo, Dario seine Schwester, möchte ich hier als Nebencharakter noch sehr gerne erwähnen. Ich habe sie sofort gemocht. Für Ryen war sie etwas wie eine Freundin, ebenso wie für Arian. Ich hoffe, dass wir auch Leo ihr Geheimnis einmal erfahren werden.

Der Schreibstil hat mir auch bei diesem Buch gefallen. Nightfall ließ sich spannend lesen, man kam gut voran. Nightfall ist spannend, fesselnd, gewaltvoll aber auch mit etwas Gefühl gespickt.

Ein gewaltiger erster Band.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | © Cover Penny L. Chapman

Teile diesen Beitrag via:

Ein Kommentar hinterlassen