Rezension

[Rezension] Silent Sinners (neu Broken Saint) von Penny L. Chapman

Werbung

Silent Sinners (neu Broken Saint) | Penny L. Chapman | Selfpublishing | 124 Seiten | ISBN 978-3969669532 | ASIN B084CZ9T2X | erschienen am 29. November 2019 | 5,99€ E-Book | 21,99€ Taschenbuch |

Triggerwarnung: Achtung! Das Buch enthält sensible Themen und Gewalt. Solltest du ein traumatisches Erlebnis gehabt haben, oder empfindlich gegen Gewalt, Sex und viele andere Dinge sein, lies es bitte nicht.

Grafik Kurzbeschreibung

Der Teufel hat einen Namen. Dario Santoca. Doch er ist nicht allein. Denn seine Freunde wollen mitspielen. AUBREY Vergib mir Vater, denn ich habe gesündigt. Ich habe ihn in mein Haus gelassen. Ich habe ihm erlaubt, mit mir zu spielen. Ich habe ihn in meinen Kopf gelassen. Mit jeder Sünde gleite ich tiefer in den Abgrund. So tief, dass ich den Weg zurück nicht mehr finde. Er will mir wehtun. Er will ihm wehtun. Er will uns zerstören. Ich habe unterschätzt, was passiert, wenn man mit dem Teufel spielt. Aber ich bin bereit. Die Tür steht offen, komm mich holen … DARIO Ich stehe längst hinter dir, Babydoll. Dreh dich nicht um, sieh nicht hin. Lauf! Denn ich habe die Hölle gesehen und überlebt. Ich bin das Monster, das er erschaffen hat, und ich werde euch allen zeigen, zu was ich fähig bin. Ich werde dir die drei wichtigsten Dinge in deinem Leben nehmen. Deinen Glauben. Deine Unschuld. Deinen Vater. 

amazon.de
Schriftzug Autor

Penny L. Chapman ist Autorin der beliebten Unfolding Reihe. Pretend, ihr Debütroman, erschien im Dezember 2016 und wurde zum Auftakt einer erfolgreichen Serie, bestehend aus vier Büchern.

Im September 2018 erschien mit Nightfall der erste Band der Confined Reihe.

Sie ist für ihre vielschichtigen Charaktere bekannt und liebt es, bei Regenwetter und Kerzenschein zu schreiben.

Außerdem ist sie verrückt nach Herbst, Halloween, Musik und Schaumbädern und würde am liebsten in einer Holzhütte in Maines Wäldern leben. Penny L. Chapman schreibt Romane, die in keine Schublade passen. Ihre Protagonisten haben Ecken und Kanten und sind für sie viel mehr als nur fiktive Personen. Sie liebt schwierige Liebesgeschichten, die meist auch ernste Themen enthalten.

Über ihre Bücher sagt sie, dass der Leser auf alles gefasst sein muss.

Wenn sie nicht gerade schreibt, kuschelt sie mit ihrem Hund, singt lauthals zu Frank Sinatra Songs oder Metal mit und umarmt Bäume. Außerdem steht sie in engen Kontakt zu ihren Lesern, die in ihrer Facebook Gruppe Chapman’s Hell regelmäßig mit Einblicken in neue Geschichten und lustigen Umfragen gestalkt werden.

Auch in Zukunft wird Penny ihrem Genre – New Adult / Dark Romance – treu bleiben. Aber da sie schreibt, worauf sie gerade Lust hat, können sich auch Leser, die leichtere Themen bevorzugen, auf neue Geschichten freuen.

amazon.de
Schriftzug Meine Meinung

Nachdem wir in Nightfall, Band 1 der Confined Reihe, Arian kennengelernt haben, geht’s in diesem Teil nun um Dario und Aubrey.

Wir lernen Dario mit Rückblenden aus seiner Kindheit kennen. Eine Kindheit, welche brutal, voller Schmerzen, Demütigung und Hass durch den Vater geprägt wurde. Diese Kindheit macht ihn nun zu diesen eiskalten Typen, welcher er jetzt ist.

Aubrey hingegen ist die Unschuld vom Lande und möchte das unbedingt ändern. Sie möchte nicht mehr behütet und beschützt durch den Vater werden. Sie möchte unanständig sein, um sich zu rächen.

Puh, ja was soll ich sagen, ich habe einiges erwartet, aber das ganze war mir dann doch etwas zu krass. Dazu muss ich sagen ich habe die erste Ausgabe des zweiten Bandes gelesen. Da dieser etwas überarbeitet wurde, erschien es unter Broken Saint neu.

Aubrey habe ich nicht verstanden. Sie fühlte sich so zu Dario hingezogen, dass sie seine ganzen Taten einfach übersah. Er übertrat Grenzen ohne Ende und für sie war das nix. Da konnte ich nur mit dem Kopf schütteln und wurde wütend während des Lesens.

Wie gesagt ich habe einiges erwartet aber so dann doch nicht. Dark Romance hat nun einmal explizite Szenen und kann auch mal gewaltvoll sein. Aber das war mir einfach doch zu viel. Leider.

Da ich allerdings dennoch den nächsten aus er Clique kennen lernen möchte, werde ich Band 3 ebenfalls noch lesen und mich überraschen wohin mich dieses Buch führen wird.

Der Schreibstil war gut zu lesen. Flüssig und interessant. Auch wenn mir einige Szenen nicht so gefielen, war das Buch selbst spannend und ich wollte natürlich auch wissen, warum Aubrey das tat, was sie immer wieder tat. Vielleicht liegt mir diese Reihe aber auch einfach nicht.

Wenn ihr auf Dark Romance steht und es für euch auch etwas mehr als brutal sein darf, dann ist dieses Buch bzw. die Reihe auch etwas für euch.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | © Cover Penny L. Chapman

Teile diesen Beitrag via:

Ein Kommentar hinterlassen