Rezension

[Rezension] Swetas Seele von Ava Garlin

Werbung | Rezensionsexemplar

Swetas Seele | Ava Garlin | Selfpublishing | 258 Seiten | ISBN 978-1720170815 | ASIN B07NZ1XSBX | erschienen am 13. September 2018 | 2,99€ E-Book | 10,99€ Taschenbuch |

Grafik Kurzbeschreibung

Hexen in New York? Darüber hat sich Sweta noch nie Gedanken gemacht. Zumindest nicht, bis sie bei einem Fotoshooting einen Schwächeanfall erleidet und in einem Katerkörper aufwacht. Es gelingt ihr, Kontakt zu einer Freundin aufzunehmen, die sie ins Fotostudio mitnimmt. Eine Kundin des Fotografen entführt sie kurzerhand in ein Finnhaus, das ein Hexengewölbe tarnt. Inmitten anderer gefangener Katzen beobachtet sie, wie zwei Hexen einen mächtigen Zauber vorbereiten, während ihr Körper unbeseelt mit Maschinen am Leben gehalten wird. Doch wie lange hält er aus? Wird sie je wieder Mensch sein können?

amazon.de
Schriftzug Autor

Ava Garlin wurde 1974 in Berlin geboren. Sie hat bereits als Dana Müller veröffentlicht. Die Bücher von Ava Garlin unterscheiden sich nicht nur im Genre, sondern auch in der Aufmachung, denn hier ist jede Geschichte mit Illustrationen untermalt. Sie sind eigens für die jugendlichen Leser geschrieben. Lassen Sie sich verzaubern, denn Ava spielt mit Magie und märchenhaften Ansätzen.

amazon.de
Schriftzug Meine Meinung

Der Klappentext zu Swetas Seele klang vielversprechend und daher war ich auch gespannt was mich hier erwarten wird.

Wir lernen das Model Sweta kennen und begleiten sie zu einem Fotoshooting. Der Klappentext verrät euch bereits, dass sie bei einem Shooting zusammenbricht. Sie fällt ins Koma und ihre Seele verwandelt sich in eine schwarze Katze. Wie schafft es Sweta nun, zurück in ihren Körper zu finden und damit ihre Katzengestalt wieder zu verlassen.

Wir begleiten Sweta also nun dabei und erleben mit ihr das ein oder andere Abenteuer auf ihren Weg zurück zu ihrem Körper. Während des Lesens musste ich auch immer wieder schmunzeln, da die Szenen einfach zu lustig waren.

Ava Garlin hat hier ein Buch geschrieben, welches einen beim Lesen richtig unterhält. Swetas Seele ließ sich locker und leicht lesen. Die Charaktere sind gut entwickelt und kamen mir während des Lesens auch glaubhaft rüber. Die Story enthält so manche Spannung und eine kleine Prise Grusel, so dass man das Buch ungern wegen legen wollte.

Was mir auch gefallen hat, waren die Bilder und Grafiken, welche von der Autorin selbst angefertigt wurden und damit dem Buch das gewisse Etwas gaben. Erwähnen möchte ich an dieser Stelle noch, das das Buch mit einem neuen Cover ausgestattet wurde. Ihr seht bei mir das alte Cover.

Ich hatte eine angenehme und lustige Lesezeit. Für Fantasy Fans auf jeden Fall geeignet, aber auch wenn ihr gerne Geschichten mit Katzen liest.

erstellt mit Corel PaintShop Pro X5

Foto: eigene Aufnahme | © Cover Ava Garlin/Dana Müller

Teile diesen Beitrag via:

Ein Kommentar hinterlassen